EMPFEHLUNGEN FUER AUSFLUGE

Durch seine zentrale Lage im Gebiet um den Comer See bietet Lenno zahlreiche Ausflugs, moglichkeiten in jede Richtung, fuer alle Vorlieben und Interessen.

BELLAGIO: von Lenno mit dem Boot erreichbar in der Sommersaison Abfahrt des Boot ungefaehr jede Stunde.Bellagio liegt auf dem Vorgebirge, das die beiden Zweige des Comer Sees teilt.In den durch seine Bogengange und die Treppen formigen Strassen charakterisierten Ort haben die Touristen die Moeglichkeit , Produkte der Gegend zu erwerben.
Sehenswurdigkeiten: Villa Melzi-Offnungszeiten von 9 Uhr bis 18 Uhr; Villa Serbelloni -Besichtigung nur im Rahmen von Fuehrungen um 11 Uhr und 16 Uhr.

VARENNA: von Lenno mit dem Boot erreichbar.In der Sommersaison Abfahrt des ungefaehr jede Stunde.Varenna liegt an dem ufer des Comersee, an dem Lecco liegt, und bewahrt noch die Merkmale des urspruglichen Fischerdorfes.
Sehenwurdigkeiten;die Gaerten der Villa Monastero und der Villa Cipressi, die von 9 Uhr 30 bis 12 Uhr 30, von 15 Uhr bis 18 Uhr 30 geoeffnet sind.
In Varenna gibt es einen Bahnhof der Eisenbahnlinie Mailand-Lecco-Sondrio.

PIONA: mit dem Boot erreichbar das von Lenno abfahrt.Piona liegt in einer Bucht im Nordosten des Comersee und bietet den Anblick einer underuhrten Landschaft.
Es gibt eine romanische Zisterzensierabtei.

ISOLA COMACINA: mit dem Boot von Lenno oder Ossuccio erreichbar.Die fast unbewohnte Insel ist die einzige historisch und archaeologisch Insel des Comersee.

VILLA BALBIANELLO: mit dem Boot von Lido di Lenno erreichbar oder auch zu Fuss von Lenno.Villa Balbianello liegt auf der Spitze des Huegels von Lavedo und nimmt den Platz eines antiken Klosters ein, das von Kardinal Durini und spaeter von der Familie Arconati in einen Luxurioesen Wohnsitz umgewandelt wurde.Schliesslich liess Guido Monzino den Besitz renovieren und brachte dort seine Kunstsammlungen und die Erinnerungsstucke an seine Expeditionen auf den Nordpol und auf den Everst unter.Die Villa ist heute Eigentum der F.A. I. Und kann am Dienstag,Donnerstag, Samstag und Sonntag (zu Fuss nur am Dienstag, Sammstag und Sonntag) von 10 Uhr bis 18 uhr besichtig werden.

COMO: mit dem Boot oder Schnellboot , oder Bus erreichbar.
Como ist die Provinzhauptstadt und liegt in den aussaersten Suden des westlichen Teils des Comersees.Die Stadt ist in der ganzen Welt wegen der Seideverarbeitung berumt.
Sehenswuerdigkeiten:der Dom im gotischen Stil der Lombardei mit Skulpturen und Basreliefen von Tomaso Rodari und Pompeo Marchesi im Inneren des Dom und an den Aussenseiten.Im Inneren, Gemaelde von Bernardino Luini, Gaudenzio Ferrari und Morazzone und eine Sammlung antiker Wandteppiche.
Die Basilika von San Fedele in Lombardischen Stil mit romanischer Apsis, Freken von G. Gerrari und Gemaelde von Cantoni und Scaria.
Die Basilika von San Carpoforo vermutlich am Ende des 4.Jahrhunderts ueber den Ruinen eines Heidnischen Tempels errichtet und Merkur gewidmet.
Schloss Baradello, das Koenig Friedrich "Rotbart" um das Jahr 1158 erbauen liess.
Der Tempio Voltiano, in der historischen Erinnerungsstucke an Alessandro Volta aufbewahrt werden.Offnungszeiten:von 10 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 uhr, Montag geschlossen.
Seilbahn nach Brunate.
Markttage: Donnerstag und Samstag.

GRAVEDONA: mit dem Boot oder Bus von Lenno erreichbar.
Gravedona ist die bedeutendste Ortschaft am Oberen Comersee.
Sehenwuerdigkeiten:die Kirche Santa Maria del Tiglio die sich an der Stelle der ehemaligen Kirche von San Vincenzo XI Jahrhundert erhebt.
Die romanische Kirche von SS.Gusmeo und Matteo, die Kirche und Kloster der Gnadenjungfrau, das Oratorium S. Abbondio.

INTELVI TAL: Abfahrt mit dem Bus oder Boot nach Argegno und dann Bus.
Das Tal von Intelvi liegt zwischen den Comersee und den Luganosee und ist auch fuer seine Skiorte bekannt.
Schurzhutte Boffalora: im Intelvi Tal auf 1250 Mt..In der Zeit zwischen 15 Mai und 31 Oktober Gaststatenbetried Uebrnachtungsmoeglichkeit.Man kann die Hutten von Pigra aus ueber eine schale Strasse mit dem Auto erreichen. Galbiga Berg.Von Boffalora fuehren ein Fussweg zur Schutzhuette Galbiga(1696 Mt.)hinauf die nur im August geoeffnet ist.Man benoetigt fuer die Strecke ungefaehr eine Stunde.Der Berg Galbiga ist einer der hoechsten Berge im Intelvi Tal und bietet einen herrlichen Blick aud den Luganersee, auf das Menaggio Tal mit seinem kleinem See auf den Comersee und auf die Lepontinen Voralpen.

PORLEZZA: von Lenno mit Bus nach Menaggio fahren und dann ein anderen Bus Richtung Lugano nehmen.Markt am Samstag auf der Seepromenade.

LUGANO: Mit dem Bus nach Menaggio und dann nach Lugano(C12).Lugano ist die Hauptstadt des Kantons Tessin.
Sehenswurdigkeiten:Park der Villa Ciani, die Kirche Santa Maria degli Angeli, Modernes Kunstmuseum, Villa Favorita und Villa Malpensata.Moeglichkeit mit der Seilbahn auf den Gipfel des Berges Bré zu fahren.

LENNO: eine Ortschaft sehr alten Ursprungs, liegt in der so genannten Venusbucht, die von dem Vorgebirge Punta Balbianello, eingeschlossen wird.
Sehenwuerdigkeiten: romanisches Baptisterium und fruchristliche Krypta in der Pfarrkirche. Wallfahrtkirche der Madonna del Soccorso mit einem Kreuzweg, dessen Kapellen den Wundern des Hl.Rosenkranzes gewidmet sind und in denen antike Statuen volkstuemlicher Kunst aufbewahrt werden.Abtei dell'Acquafredda.Villa del Balbianello.

VON LENNO NACH MAILAND, LECCO, BERGAMO

MAILAND

Die Hauptstadt der Region Lombardei, liegt mitten im Pol Tal.Piazza Duomo is das geographische Zentrum der Stadt und das Zentrum der Aktivitaeten der Mailaender.Der Platz wird vom Domgebaeude beherrscht, dem grosstun gotischen Bauwerk in Italien Entstanden in den Jahren von 1386 bis 1887 ist der Bau ca. 157 Mt. Lang und ca 93 Mt. Breit.Die goldene Statue der Madonnina thront auf der hoechsten Spitze des Bauwerks, ca. 108 Mt. Ueber dem Erboden.Der Dom wird aussen von 135 Spitzen und 2445 Statuen, sowie wunderschoenen Buntglasfenstern verschoenert.In Mailand befindet sich ebenfalls das beruehmte Kunstmuseum Accademia di Brera, in seine 38 Raeumen hangen Arbeiten von zahlreichten europaeischen Maistern.Das Theater La Scala ist das bedeutendste Opernhaus der Welt.Im neoklassischen Stil von dem Architekten Giuseppe Piermarini entworfen, wurde das Theater 1778 eroeffnet.Seither hat es die grossen Namen der Oper, des Ballet und der symphonischen Musik beherbergt.Das daneben liegende Museum der La Scala hat eine interessante Sammlung von Denkwuerdigkeiten der Oper und des Theaters.Aus der Renaissancekirche Santa Maria delle Grazie befindet sich in Mailand.Auf der Wand des ehemaligen Speisesaals des angrenzenden Klosters ist Leonardo da Vinci Meisterwerk "Das letzte Abendmahl" zu sehen.Im nahe liegenden Museum fuer Wissenschaft und Technik ist ein ganzer Da Vinci gewidmet mit Arbeitsmodellen seiner Originalzeichnungen.
International ist Mailand wahrscheinlich am besten als neues Zentrum der Haute Couture bekannt.In einem Rechteck , welches von der via Montenapoleone, via della Spiga, via Borgospesso und via Sant'Andrea begrenzt wird, befinden sich die Ateliers und Boutiquen von Top Designern. Von Lenno nach Como mit Buslinie C10 oder mit Schnellboot und Zug nach Mailand.

BERGAMO
Oestlich von Mailand, wo das Po-tal und die Berge des Alpenflusses aufeinander treffen, liegt Bergamo,eine alte keltische Siedlung, die spaeter unter roemichen Einfluss fiel.Die Stadt besteht aus zwei verschiedenen Teilen, das unten in der ebene gelegene moderne Bergamo und das alte Bergamo, eine von Mauren umgebene mittelelterliche Stadt auf einem Berg.Im ersteren in der Ebene gelegenen Stadtteil befindet sich die Accademia Carrara, eines des bedeutendsten Kunstmuseums Europas(mit Bildern von Titian, Botticelli, Raphael, Duerer, Bruegel, etc.). Im hoeheren gelegenen Teil der Stadt ist neben dem Dom die Kirche Santa Maria Maggiore aus dem 12Jh. , der Gombitoturm, der Palazzo della Ragione, das Baptisterium aus dem 14 Jh., die Colleoni Kapelle aus dem 15 Jh. Von Lenno mit dem Boot nach Varenna und dann Zug nach Lecco und Bergamo

LECCO
Lecco liegt an der Sudspitze des oestlichen Zweiges des Comersee, der an dieser Stelle wie ein Fjord aussieht.Lecco ist eine Industriestadt, trotzdem bietet sie wie den See und die Berge an.Viele Stadtteile reinen an den Schriftsteller Alessandro Manzoni, der als Handlungsort seines Romans "Die Verlobte", Lecco auswachte. Von Lenno nach Varenna mit dem Boot und dann Zug nach Lecco.
(FONTE:www.cadenabbiadigriante.com)